Kutzschenbach    Ingenieurbüro   Bauwesen

Kontakt

 

tel
mobil
fax

+49 (0) 89 / 43 57 50 70
+49 (0) 178 / 144 27 42
+49 (0) 89 / 43 57 50 71

  contact@kutzschenbach.net
  Birkenstraße 13
85630 Grasbrunn

Die Bauleitung ... Definition und Besonderheiten

Die Bauleitung ist eine werkvertragliche Ingenieurs-Leistung zwischen Auftraggeber und Ingenieur. Diese Leistung ist also in einem individuellen Vertrag geregelt, grundsätzlich in der HOAI (Honorarordnung) beschrieben und durch aktuelle Rechtsprechung im Zeitkontext ergänzt.

  • Bauleitung setzt zunächst ein vertragliches Dienstverhältnis voraus

Allgemein ist Bauleitung die Vernetzung aller am Bau Beteiligten mit dem Bauherrn, dessen Bauverträgen und Planungszielen. Das Ziel ist also die Herstellung des Werkes.

020200_BauL_013.jpg

Gute Bauleitung bedeutet die Umsetzung der vereinbarten Bauziele. Die  Bauziele werden technisch verfeinert durch die Planung und die Ausschreibung in baubare Einheiten gegliedert, und diese Einheiten werden als Bauverträge in den Bauprozess integriert.

  • Die erste Grundlage ist theoretisch, sie besteht aus Plänen und Ausschreibungen

Ohne diese theoretischen Elemente ist eine Bauleitung nur in der Baureparatur kontrolliert durchführbar. Besonders die Reparatur benötigt eine Bauleitung, da grundsätzlich fachgerecht repariert werden muss.

  • Die zweite Grundlage ist die Terminplanung des Projektes und die spezifische Branchenkenntnis

Die Terminplanung wird gemeinsam erarbeitet und benötigt viel Absprache und Erfahrung. Sie muss die Wagnisse der Abhängigkeiten, der Witterung bis hin zu Urlaubszeiten berücksichtigen.

  • Die dritte Grundlage ist der Bauvertrag des Bauherren

Bei klassischer Bauleitung muss im Vorfeld vom Bauherren verstanden sein, dass jede Änderung nach Vertragsschluss eine Herausforderung für die Bauleitung bedeutet. Je genauer die Arbeiten in Umfang und Qualität feststehen, desto besser können Kosten eingeschätzt werden.

DSC_0580.jpg

Die Tätigkeit der Bauleitung ist so unterschiedlich wie die Bauaufgaben selbst und unterscheidet grundsätzlich Sanierung von Neubauaufgaben und die Gebäudeklassen wie Wohngebäude, Geschäftshäuser, Logistikhallen oder Ingenieurbauwerke.

Unser Büro leistet die Bauleitung nach Absprache in einzelnen gut bekannten oder bekannt gewordenen Fällen. Zugrunde liegen meist komplizierte Erneuerungen von Abdichtungen, Dachaufbauten, Komplettdächern oder Flachdächern. 

 

Tipps zur Partnerwahl:

  • Erwartungen präzise formulieren
  • Bauleiter mit Erfahrung wählen
  • Fachgebiete genau anfragen - Bauteile oder Aufgabe
  • Weiterbildungstiefe erfragen
  • Fachliche Vernetzung prüfen
  • Guten Ingenieurvertrag vereinbaren

 

Erste Regel:

Nicht der Bauleiter baut mit den Firmen, sondern der Bauherr!

Klare Aufgaben für den Bauherren:

  • Projektgestaltung
  • Baugestaltung
  • Termingestaltung
  • Ingenieur-Partner
  • Vertragsseite Baufirmen
  • Abnahme der Bauleistung
  • Bezahlung, Auftragsverwaltung

Daraus ergibt sich leider auch, dass nicht jede Privatperson bauen sollte!

 
 
 
 
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden
wir Cookies. Weitergehende Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.